German
English

Familienwandern im Krimmler Achental

Das Krimmler Achental ist ein liebliches, mäßig ansteigendes Tal mit vielen Almen, Almböden, teilweise sehr flachen, sanft fließenden Flußstrecken der Krimmler Ache, Bächen und interessanten Findlingen nahe am Weg, die für Kinder tolle Aussichtspunkte bilden.
Die Strecke:
Bis zum Taleinstieg verläuft der Weg üder die Krimmler Wasserfälle (normale Gehzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten) sehr steil. Für kleinere Kinder, die nicht mehr getragen oder geschoben werden, ist der Anstieg über die Wasserfälle relativ anstrengend. Deshalb gegebenenfalls Taxidienst in Anspruch nehmen und mit dem Nationalpark Taxi bis zum obersten Krimmler Wasserfall fahren.

Vom Eingang des Achentales bis zum Talschluss verläuft ein gut ausgebauter, geschotterter Almweg eben bis mäßig ansteigend vorbei an Almen und Wiesen, auf denen Kühe und Ziegen weiden sowie an Hochgebirgs- Wäldern mit Zirbenbestand.

  • Die Hölzlahneralm

Ziel Hölzlahner Alm

Gut geeignet für eine Wanderung mit Kindern ist die Hölzlahneralm. Wunderschön gelegene, bewirtschaftete Hütte im unteren Abschnitt des Krimmler Achentales, prima zum Rasten und Genießen, mit Sonnenterrasse und Kinderspielplatz.
Gehzeit ab Krimml: ca. 2 Stunden (mit Kindern mehr Zeit kalkulieren)
Gehzeit ab obersten Krimmler Wasserfall: ca. 30 Minuten (mit Kindern mehr Zeit kalkulieren)
Wegbeschreibung: Über die 3 Fallstufen der Krimmler Wasserfälle (ca. 1 1/2 Std.) gelangt man ins idyllische Krimmler Achental. Vom Taleingang bis zur Hölzlahneralm ca. 30 min auf flacher bis mäßig ansteigender, gut ausgebauter Schotterstraße.

  • Das Krimmler Tauernhaus

Ziel Krimmler Tauernhaus (1631 m Seehöhe)

Lohnenswert für eine Wanderung mit Kindern ist das Krimmler Tauernhaus, ein ganzjährig bewirtschaftetes Schutzhaus im mittleren Abschnitt des Krimmler Achentales. Vorzügliche bodenständige Küche, ausgezeichnet geeignet zum Rasten und Genießen, mit überdachtem Anbau und großen Fenstern für den perfekten Panoramablick bei kühlem Wetter, mit Sonnenterrasse und Kinderspielplatz bei Sommerwetter.
Gehzeit ab Krimml: ca. 3 Stunden (mit Kindern mehr Zeit kalkulieren)
Gehzeit ab obersten Krimmler Wasserfall: ca. 1 Stunde 30 Minuten (mit Kindern mehr Zeit kalkulieren)
Wegbeschreibung: Über die 3 Fallstufen der Krimmler Wasserfälle (ca. 1 1/2 Std.) gelangt man ins Krimmler Achental. Vom Taleingang bis zur Hölzlahneralm ca. 30 min auf flacher bis mäßig ansteigender, gut ausgebauter Schotterstraße. Leicht ansteigend vorbei an Veitn Alm und Hölzlahneralm über die Söllenalm taleinwärts noch ca. 1 1/2 Stunden bis zum Krimmler Tauernhaus.

Tipps

Tipps

für Wanderungen mit Kindern:

  • Gutes Schuhwerk, warme Bekleidung, Regenschutz, Sonnenschutz, Ersatzwäsche mitnehmen
  • Kindgerechte Jause und ausreichend Flüssigkeit mitführen
  • den Rucksack nicht zu schwer bepacken (nicht schwerer als 10 % des Körpergewichtes des Kindes)
  • viele, kleine Rastpausen einplanen
  • auf Zwischenstationen kleine Spiele und Naturerkundungen durchführen (Tiere und Pflanzen beobachten, Almvieh beobachten, Wasser erkunden, Steine erklettern, Blätterhüte bauen, in ungefährlichen Gelände Verstecken spielen, Geschichten über Naturphänomene erzählen (alte Bäume, große Felsen, Gletschermühlen)

Mit dem Nationalparktaxi bis zum Krimmler Tauernhaus fahren und zur Innerkeesalm wandern:

ca. 1 Stunde 30 Minuten (mit Kindern mehr Zeit kalkulieren) - vorbei an idyllischen Almen, Almrausch, mannshohen Findlingen zum Erklettern, mit Panoramablick auf das Krimmler Kees.

Nationalpark Taxi zum Krimmler Tauernhaus

Nationalpark Taxi zum Krimmler Tauernhaus

Familie Geisler: von Anfang Mai bis Ende Oktober, Tel. +43(0)664/2612174.

Vom Ortszentrum Krimml zum Oberen Wasserfall, Krimmler Tauernhaus, Ausseranlassalm bis Talschluss. Rückfahrt ab Krimmler Tauernhaus ins Ortszentrum nach Krimml.
Fahrradtransport ist möglich!
Eine Voranmeldung ist unbedingt erforderlich – beim Krimmler Tauernhaus  Tel. +43(0)664/2612174 oder im Tourismusbüro Krimml.

Top